Terminaldach, Flughafen Berlin Brandenburg

Der Ausbau des Flughafens Schönefeld zum Airport BBI

SEH Engineering GmbH erhielt den Auftrag zur Planung, Konstruktion, Herstellung und Montage des Terminaldaches, des Main Piers und der Piers Nord und Süd.

Die Herausforderung dieses Auftrages bestand einerseits darin, innerhalb von 14 Monaten ca. 10.000 t Stahlkonstruktion zu planen, herzustellen und andererseits, innerhalb von 30 Wochen die komplette Stahlkonstruktion zu montieren.

Das Tragwerk des Terminaldaches gliedert sich in das Primär-, Sekundär und oberes und unteres Tertiär-Tragwerk, welches aus einem quadratischen Grundraster von 43,75 m Kantenlänge aufbaut. Das "schwebende" Dachtragwerklagert zwängungsfrei auf 30 Pendelstützen.

Die Ableitung der Horizontalkräfte erfolgt über 2 Festpunktlager im Bereich von Stahlbetonaufbauten des Terminals. Die Realisierung der Montage war nur durch den massiven Einsatz von großen Raupenkranen (2 Stück LR 1750, 3 Stück LR 1300), modernstem Transportequipment (4 Stück SPMT), diversen Teleskopkranen und bis zu 220 Arbeitskräften möglich. Es sind Großbaugruppen mit Stückgewichten bis zu 100 t in einer Entfernung von bis zu 100 m montiert worden.

Fakten

Auftraggeber
Flughafen Berlin Schönefeld

Ausführungszeitraum
2009 - 2010

Technische Daten

  • Terminaldach 250 m x 200 m
  • 9.500 t Terminaldach
  • 500 t Piers


Unsere Leistungen
Planung, Herstellung, Lieferung und Montage von 10.000 t Stahl- Konstruktion


 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.seh-engineering.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.