Schleuse, Fankel II

Die Mosel bekommt Nachwuchs

Entlang der Mosel wird durch den Neubau der zweiten Schleuse dem gestiegenen Verkehrsaufkommen und dem zunehmenden Einsatz größerer Güterschiffe Rechnung getragen.

Unsere Leistungen stellen sicher, dass auch im Sommerhalbjahr neben den Güterschiffen die fast 4.000 Fahrgastschiffe die Schleuse Fankel passieren können.

Fakten

Auftraggeber
Wasser- und Schifffahrtsamt Trier

Ausführungszeitraum
2006 - 2013

Technische Daten

  • 450 t Stahl- und Maschinenbau
  • Hubhöhe: 7,00 m
  • Lichte Weite Torkammer: 12,60 m


Unsere Leistungen (in der ARGE)

Obertor als Drucksegmenttor, Untertor als Stemmtor, Längskanalverschlüsse als Gleitschütze, Längskanalrevisionsverschlüsse als Dammtafeln, Schleusenrevisionsverschlüsse als Dammbalken, Notsteg, Betonbau, Zweitbeton für die Stahlwasserbauteile


 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.seh-engineering.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.