Aktuelle Meldungen

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand...

15.07.2016
SEH gewinnt Großauftrag für Bau von Infrastruktur der Ariane 6 Rakete

Die SEH Engineering GmbH ist mit neuem Großauftrag am Bau der Infrastruktur für die Ariane 6 Rakete beteiligt.

Die Entwicklung der neuen Ariane 6 Rakete erfolgt mit dem Ziel, die Kosten für die Beförderung von einem Kilo Fracht zukünftig zu halbieren und geht einher mit der Anpassung der vorhandenen Infrastruktur am Weltraum-bahnhof Kourou. Der Startplatz der europäischen Weltraumraketen liegt an der Atlantikküste von Französisch Guyana in Südamerika, und das hat technische Ursachen:

Je näher ein Startplatz dem Äquator liegt, desto mehr „Schwung“ gibt die Erdrotation der Rakete beim Start mit, da die Planetendrehung nahe des Äquators mit höherer Geschwindigkeit erfolgt, als an Orten weiter im Norden oder Süden.

Ein Konsortium aus Firmen, die entweder direkt aus der EIFFAGE-Welt kommen oder mit dem EIFFAGE-Konzern anderweitig verbunden sind, erhielt am Freitag, dem 08.07.2016 in Paris den Auftrag, die neue Infrastruktur für die Ariane 6 Technologie zu bauen. Das Gesamtbauvolumen beträgt ca. 200 Mio. €.

SEH Engineering GmbH als Teil dieses Konsortiums ist mit einem Auftragsvolumen von ca. 65 Mio. € daran beteiligt. Auftragsinhalt sind u.a. der Bau einer Montagehalle für die Ariane 6 und eine bewegliche Stahlein-hausung der zum Start aufgerichteten Rakete in Französisch Guayana. Die Aufgabe ist groß und anspruchsvoll, und das vor allem durch die engen Terminvorgaben, die zu einem Montagebeginn bereits im März 2017 führen und die mit der Fertigstellung im Februar 2018 enden.

Nach dem Auftrag zum Bau der neuen Kattwykbrücke in Hamburg im März diesen Jahres ist der Auftrag für die Ariane 6 bereits der zweite Großauftrag für die SEH Engineering GmbH.

Innovatives deutsches Engineering – made in Hannover!



 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.seh-engineering.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.