Revisionsverschlüsse, Nord-Ostsee-Kanal

Hier wird der Wasserbau zum Schiffbau

Die kleinen Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals (NOK) müssen zur Gewährleistung der Betriebsbereitschaft regelmäßig revisioniert und gewartet werden. Die hierzu verwendeten alten Abschlusspontons sind seit den 90er Jahren nicht mehr einsatzfähig und mussten ersetzt werden.

Zwei Schiffskörper sollten entworfen und gebaut werden, die - durch Wasserzufuhr kontrolliert und schwimmstabil - bis auf den Grund der Schleuse sinken und so jeweils ein Ende der Schleusen verschließen.

Durch Anpumpen der Schleusenkammern werden die Verschlüsse an die Dichtflächen gedrückt und dichten die Schleuse ab. Zum Befüllen der Schleuse und zur Vorbereitung des Ausbaus befinden sich in den Verschlüssen vom Oberdeck zu bedienende Schieberanlagen. Das Befüllen der Verschlüsse erfolgt durch Frischwasserzufuhr. Das Lenzen (entleeren) wiederum wird durch Tauchpumpen realisiert.

Unsere Leistung beinhaltete Entwurf, technische Bearbeitung, Werkstatt- und Dockmontage, Ausrüstung sowie die Durchführung eines Probebetriebes.

Die besondere Herausforderung dieses Projektes bestand, neben der Realisierung der Dimensionen der fertigen Schiffkörper bei Fertigung im Inland, in der gleichzeitigen Berücksichtigung von Schiffbauvorschriften und den einschlägigen Stahlwasserbaunormen in Planung und Umsetzung.

Fakten

Auftraggeber
Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau

Ausführungszeitraum
2011 - 2013

Technische Daten

Außenverschluss

  • 30 m / 8 m / 16 m (L / B / H)
  • 335 t Stahl
  • 16 t Bewehrung
  • 350 t Beton (Verbund)


Binnenverschluss

  • 30 m / 8 m / 15 m (L / B / H)
  • 250 t Stahl
  • 8 t Bewehrung
  • 200 t Beton (Verbund)


Unsere Leistungen

Entwurf
Technische Bearbeitung
Werkstatt- und Dockmontage
technische Ausrüstung (Winden, Rohrleitungen, Dichtung etc.)
Probebetrieb (Einbau, Dichtigkeitsprüfung und Ausbau)


 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.seh-engineering.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.