Schleusen, Dortmund-Ems-Kanal

Herausforderung: 5 Schleusen in 7 Wochen

Die stahlwasserbauliche Instandsetzung der 5 großen Schleusen am Dortmund-Ems-Kanal umfasste die komplette Fertigung der Stahlbauteile, 5 Obertore in Klapptorausführung und 5 Untertore in Stemmtorausführung mit je 2 Stemmtorflügeln sowie den dazugehörigen Antrieben.

Die mechanischen Antriebe aller Stahlwasserbauteile wurden durch moderne Elektrohubzylinder ersetzt.

Die Stemmtorflügel werden mit einem beidseitigen Antrieb betrieben, die Obertore einseitig.

Die 5 großen Schleusen (Bevergern, Rodde, Venhaus, Hesselte und Gleesen) sind an den Obertoren baugleich, die Untertore differieren nur in den Höhen.

Fakten

Auftraggeber
Wasser- und Schifffahrtsamt, Rheine

Ausführungszeitraum
Juni 2008 - Dezember 2009

Technische Daten
5 Obertore:

  • Gewicht 14 t, Abmessungen
    5 m x 10,5 m


5 Untertore:

  • Gewicht 55 t, 43 t und 3 mal 32 t je Stemmtorpaar, Abmessungen maximal 12,5 m x 6 m


Unsere Leistungen

  • Ersatz von 5 Obertoren in Klapptorausführung
  • 5 Untertore in Stemmtorflügelpaarausführung
  • Ersatz der alten Nischenpoller
  • Ersatz der Umlaufverschlüsse an der Schleuse Bevergern

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.seh-engineering.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.