Niedernfelder Brücken, Hamburg

4 neue Stabbogenbrücken für Hamburg

Die vier Überbauten der Niedernfelder Durchfahrt über den Saalehafen aus den Jahren 1914 – 1916 und 1974 mit Stützweiten von ca. 75 m mussten aus Altersgründen ersetzt werden. Die beiden Bauwerke 13a und 13b überführen die Gleise der Hafenbahn. Die Bauwerke 182 und 13c überbrücken den Saalehafen für die beiden Richtungsfahrbahnen der Straße Veddeler Damm. Die alten Stahlfachwerkbrücken wurden durch stählerne Stabbogenbrücken mit gleichen Stützweiten von ca. 60 m und durchgehender Schiefwinkeligkeit von 45 ° ersetzt. Die alten Überbauten wurden nacheinander durch die neuen Überbauten ersetzt, wobei die neuen Unterbauten vor die alten gesetzt wurden. Die neuen Überbauten wurden auf einem südöstlich gelegenen Vormontageplatz zusammengeschweißt, mit Plattformwagen in die verlängerte Brückenachse verfahren und mittels eines Pontons unter Ausnutzung des Tidenhubes eingeschwommen und auf die Lagerpunkte abgesetzt. Nach dem Einbau der Lager und Übergangskonstruktionen konnten die Überbauten mit Geländern, Asphalt bzw. Gleisbett komplettiert und nacheinander wieder in Betrieb genommen werden.

Fakten

Auftraggeber
HPA – Hamburg Port Authority, Hamburg

Ausführungszeitraum
2008 – 2011

Technische Daten
Bauform:

  • Stabbogenüberbauten


Gesamtlänge:

  • 60,973 m


Anzahl Felder:

  • 1


Stützweiten:

  • 58,973 m


Stahlkonstruktion:

  • 1.800 t


Unsere Leistungen
Herstellung, Lieferung und Montage Stahlbau


 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.seh-engineering.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.